Jahres-Haupt-Versammlung 2019

An Freitag, 25. Januar 2019 fand im Deutschen Kaiser in Bühl unsere Mitgliederversammlung statt. Viele treue Mitglieder nahmen teil. Silke Stricker (1. Vorsitzende) berichtete von den aktuellen Projekten unserer Schule in Tansania. Sabine Theurer-Berger (2. Vorsitzende) über die Aktionen in Deutschland. Im Rahmen der vorgegebenen Tagesordnung fanden auch die Wahlen des Vorstandes statt. Silke Stricker und Sabine Theurer-Berger sind für weitere zwei Jahre im Amt bestätigt. Silke Vögele hat ihr Amt als Kassenwart des Vereins nach sieben Jahren an Ralf Theuer übergeben. Heike Hörig steht ebenfalls als Schriftführerin nicht mehr zur Verfügung - ein Nachfolger ist noch nicht gewählt. Silke und Sabine haben sich bei beiden für die sehr gute Zusammenarbeit und das große Engagement herzlich bedankt. Das Amt der Kassenprüfer haben Susanne Berger und Willi Benkeser für weitere zwei Jahre übernommen. Lara Vogel rundete den Abend mit einem sehr eindrucksvollen Bericht über ihren 3-monatigen Aufenthalt in Tansania ab (siehe Filmbeitrag).

Für unsere Hilfe vor Ort sind wir auch in diesem Jahr auf Ihre Spenden angewiesen!
Herzlichen Dank.

Weihnachts-
Markt-
Bühl

Am Freitag, 14. Dezember haben wir - das Marahaba Team, die mit Liebe gebackenen Weihnachtsplätzchen auf dem Bühler Weihnachtsmarkt verkauft.
Wir bedanken uns von Herzen bei allen fleißigen Bäckerinnen und Bäckern - das Angebot wurde von den Besuchern des Marktes sehr gut angenommen. Danke an alle, die unser leckeres Gebäck sowie die selbst gegossenen Outdoorkerzen gekauft haben.
Wenn es Euch zeitlich nicht gereicht hat uns auf dem Markt zu besuchen, freuen wir uns sehr auf eine Spende von Euch.
Die Einnahmen vom Weihnachtsmarkt fließen ebenfalls direkt als Spende in unsere Marahabakasse - danke an Hans-Jörg Willig, dass wir den Stand am Freitag für Marahaba nutzen konnten.
Vielleicht im nächsten Jahr wieder?

Nun wünschen wir Euch allen frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr.

Marco

Ab Januar 2019 wird der 7 Jahre alte Marco unsere Klasse besuchen. Er wurde von Marahaba schon mit Physiotherapie unterstützt und die Eltern wünschen sich jetzt auch Bildung für ihren körperbehinderten Sohn.

Volontär Sixbert

Ab dem 1. Oktober unterstützt Sixbert als Volontär Joseph beim Unterricht in der Klasse.

Besuch aus Deutschland

Die Familie von Lara Vogel war im November für eine Woche in Tansania und haben auch unsere Klasse und Werkstatt besucht. Große Freude auf beiden Seiten. Besonders Paulina und Francis waren glücklich über die elektrische Nähmaschine die Familie Vogel gespendet hat. vielen Dank dafür!

Physiotherapie für behinderte Kinder

Aktuell unterstützen wir 6 Kinder mit regelmäßiger Physiotherapie in einem speziellen Zentrum.

Christina und Neeman

Christina, 3 Jahre alt und Neeman 8 Jahre alt sind beide körperbehindert. Beide können durch eine intensive Physiotherapie ihre Beweglichkeit verbessert bekommen. Wir werden sie ab November regelmäßig in ein Zentrum bringen, die Kosten für einen 2 Wochenaufenhalt belaufen sich auf 50,- € je Kind. Möchten Sie Christina und Neeman unterstützen?

Florian

Florian ist 14 Jahre alt, vor 5 Jahren erlitt er extreme Verbrennungen an beiden Füßen und einer Hand. Durch lange Krankheit war es ihm danach nicht mehr möglich die reguläre Schule zu besuchen. Am 16. Oktober hat er eine Aufnahmeprüfung im USA River Rehabilitation Center bestanden und kann ab Januar 2019 eine 3-jährige Ausbildung beginnen. Die Kosten pro Jahr liegen bei 500,- €. Möchten Sie Florian unterstützen?

Eluimani

Eluimani ist 16 Jahre, er hat wegen seiner Lernbehinderung unsere Klasse in Basodawish besucht. Jetzt, bereits nach einem Jahr, hat er bei einem Bewerbungsgespräch im Rehabilitationszentrum in USA River eine Zusage erhalten. Er wird erst in einer "special class" für geistig Behinderte unterrichtet und wird danach eine 3-jährige Ausbildung zum Bäcker absolvieren. Kosten 500,-€/Jahr - dafür benötigen wir Ihre Unterstützung!

Pedro

Pedro ist 10 Jahre alt und ist ebenfalls an den Beinen gelähmt. Er wünscht sich sehnlichst ein Handbike, damit er sich selbstständig fortbewegen kann. Um dies zu finanzieren benötigen wir ca. 350,- €, bitte spenden Sie für Pedro.

Mr. John

Herr John aus Basodawish mit seinem neuen Handbike, das durch Ihre Spendengelder finanziert wurde. Er ist aus unbekanntem Grund seit 10 Jahren an den den Beinen gelähmt und war bis dato ans Bett und Haus gefesselt. Dank Ihrer Hilfe ist es ihm möglich wieder am Dorfleben teilzunehmen. Er bedankt sich bei allen Spendern von Herzen.

God listen

Der kleine God Listen ist 3 Jahre alt und kann nicht laufen, wir möchten gerne abklären warum und dann wenn nötig eine Therapie einleiten.

Sachspenden

Große Freude in unserer Klasse in Tansania. Sie bekamen Besuch aus Deutschland, Geoffrey, der in Karlsruhe wohnt und arbeitet, aber ursprünglich aus Tansania kommt, hat unsere Kinder besucht und einen Rucksack für jeden Schüler gespendet. Außerdem brachte er ihnen noch die Puppen mit, die der Verein im Vorfeld gekauft hatte.

Neue Auszubildende

Aus unserer Schule haben es 3 Jugendliche geschafft einen Ausbildungsplatz für 2018 im Usa River Rehabilitation Center zu erhalten. Das Bild zeigt die Ankunft der Schüler in Arusha.

Neue Schüler

Seit Januar 2018 haben wir zwei neue Schüler aufgenommen, deren Eltern sich hilfesuchend bei unserer Mitarbeiterin Agnes gemeldet haben. Beide haben bis dato noch keine Schule oder Einrichtung besucht. Hierbei handelt es sich um Donatus und John.

Donatus

Donatus ist 7 Jahre alt, hat eine Fuß- und Beinfehlstellung und kann deswegen kaum laufen. Um richtig laufen zu können, braucht er dringend Orthesen. Diese kosten ca 150,- €

Bitte helfen sie Donatus.

Jackson

Jackson, 47 Jahre aus Karatu hat letztes Jahr bei einem Unfall ein Bein verloren. Er war in unserem Büro in Basodawish und hat um Unterstützung für eine Prothese gebeten, diese kostet ca 600,- €.

Gideon

Gideon ist 3 Jahre alt und es wurde frühkindlicher Autismus dianostiziert. Es gibt wenige Zentren in Tansania, die solche Kinder fördern und unterstützen. Gerne möchten wir Gideon und seiner Mutter einen drei-monatigen Aufenthalt in einem Therapiezentrum ermöglichen, um seine Mutter im Umgang mit Gideon zu schulen.